Darum solltest du morgens direkt Wasser trinken

Darum solltest du morgens direkt Wasser trinken

Darum solltest du morgens direkt Wasser trinken.

Unser Körper besteht zu einem großen Anteil aus Wasser, somit ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme für viele wichtige Körperfunktionen notwendig. Der Körper verliert täglich 2 bis 3 Liter Flüssigkeit, alleine 0,5 bis 2 Liter davon in der Nacht durch Ausatmen oder Schwitzen. Daher musst du deinen Wasserhaushalt regelmäßig ausgleichen, besonders Morgens sind wir oft dehydriert. Wasserkonsum ist prinzipiell also sehr gesund. Warum und wie du davon profitierst, gleich nach dem Aufwachen ein großes Glas Wasser zu trinken, verraten wir dir in diesem Artikel.

Regelmäßige Wasseraufnahme fördert die Gesundheit.

Mehr als zwei Drittel deines Körpers bestehen aus Wasser. Ohne kontinuierliche Wasserzufuhr ist die einwandfreie Funktion deines Körpers nicht gewährleistet. Je nach Körpergewicht, Aktivität oder Außentemperatur solltest du täglich 1,5 bis 2,5 Liter Wasser trinken. Das sind mögliche Folgen eines Flüssigkeitsmangels:

  • Migräne
  • Müdigkeit
  • Fettleibigkeit
  • Verdauungsprobleme
  • Blasen-/Nierenschwäche
  • schlechte Haut
  • Arthritis
  • Hämorrhoiden

Achtest du auf eine gute Versorgung deines Körpers mit Wasser, kannst du diversen Krankheiten vorbeugen und deine Gesundheit aktiv fördern.

Wie merke ich, dass ich dehydriert bin?

Ob du dehydriert bist, merkst du bestenfalls dadurch, dass du dich durstig fühlst. Weitere Anzeichen sind trockene Haut und Schleimhäute sowie konzentrierter, dunkelgelber Urin. Dies bedeutet jedoch auch, dass Durst ein Anzeichen einer bereits eingetroffenen Dehydrierung ist. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, regelmäßig vor dem Eintreffen deines Durstgefühls genügend zu trinken.

Je nach Dehydrationslevel machen sich unterschiedliche Symptome bemerkbar. Auf eine mäßige Dehydration deuten eingesunkene Augen und Herzrasen hin. Weiterhin kann es sein, dass du deutlich seltener auf die Toilette musst.

Weitere Merkmale von einem fortgeschrittenem Flüssigkeitsmangel können ein niedriger Blutdruck, Kreislaufschwäche und Bewusstseinsstörungen sein.

Den Tag mit einem Glas Wasser starten

Damit es gar nicht erst zu einer Dehydrierung kommt, solltest du nach dem Erwachen eine größere Menge Wasser auf leeren Magen trinken. Auf diese Weise gehst du sicher, dass du den Flüssigkeitsverlust der Nacht ausgleichst.

Gründe für das morgendliche Trinken von Wasser

Trinkst du direkt nach dem Aufwachen ein großes Glas Wasser, hat dies viele positive Auswirkungen auf deine Gesundheit. Welche Vorteile das sind, erfährst du jetzt.

Giftstoffe aus dem Körper leiten

Während du schläfst, durchläuft dein Körper eine Art Reinigungsprozess. Die bei dieser Reinigung abgebauten Giftstoffe müssen aus dem Körper herausgespült werden. Diese Ausscheidung wird durch die morgendliche Wasseraufnahme optimal unterstützt.

Stoffwechsel anregen

Die Voraussetzung für einen funktionierenden Stoffwechsel ist, dass die Zellen in unserem Körper genügend Flüssigkeit erhalten.

Beginnst du deinen Tag mit dem Genuss einer größeren Menge Wasser, erzeugt dein Körper mittels der Wasseraufbereitung und -erwärmung auf Körpertemperatur Wärme. Dein Stoffwechsel, deine Konzentrationsfähigkeit, dein Energielevel und die Verdauung werden dadurch angeregt.

Abnehmen unterstützen

Ein Vorteil des Wassertrinkens auf leeren Magen ist die Unterdrückung des Hungergefühls. Wasser füllt den Magen und sättigt. Bei dem soeben genannten Erwärmungsprozess verbrennt dein Körper außerdem Kalorien. Somit kann dir das Trinken von Wasser nach dem Aufwachen dabei helfen, auf natürliche Weise dein Wunschgewicht zu erreichen.

Immunsystem stärken

Die Wasserzufuhr sorgt sowohl für die Ausleitung von Giftstoffen als auch für einen problemlosen Transport von Sauerstoff in die Körperzellen. Zudem wird das Lymphsystem gereinigt.

So fühlst du dich nach dem Wassertrinken fitter und bereit voller Energie in den Tag zu starten.

Sodbrennen und Magenprobleme reduzieren

In einer liegenden Position z.B. während des Schlafens können Mageninhalte in die Speiseröhre gelangen, was zu Sodbrennen führen kann. Wasser spült alle Reste wieder zurück in den Magen.

Im Magen selbst wird die Magensäure mithilfe des Wassers verdünnt. Der anschließende Verzehr von Lebensmitteln führt somit weniger häufig zu Magenproblemen.

Haut verbessern

Es ist nicht nur so, dass die Haut sich durch das Ausscheiden der Giftstoffe verbessert. Die Wasserzufuhr erhöht ebenfalls die Durchblutung der Haut und verleiht ihr einen rosigen Glanz. Flüssigkeitsmangel hingegen bedingt Unreinheiten und die Bildung von Falten.

Blasenentzündung sowie Nierensteinen vorbeugen

Eine präventive Maßnahme gegen eine Blaseninfektion ist die ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit. Bakterien können sich schlechter in der Blase ansammeln, da die Blase regelmäßig durchgespült und gereinigt wird.

Der mit Wasser verdünnte Urin verringert außerdem das Risiko von (Mineralien-)Ablagerungen in der Niere, was Nierensteinen vorbeugen kann.

Gesundes Haarwachstum fördern

Schöne, gesunde Haare sind die Folge von einer regelmäßigen Flüssigkeitszufuhr, denn nur durch das Trinken einer großen Menge Wasser wird die Nährstoffversorgung der Haare gewährleistet.

Rückenschmerzen mindern

Du kannst Rückenschmerzen vorbeugen, indem du ausreichend Wasser zu dir nimmst. Deine Bandscheiben, welche die Puffer zwischen den Wirbeln sind, bestehen zu 90 Prozent aus Wasser. Die Wasserzufuhr begünstigt die optimale Funktion der Bandscheiben und reduziert das Risiko von Rückenschmerzen.

So wird das morgendliche Wassertrinken zur Gewohnheit

Am besten integrierst du das Wassertrinken auf Dauer in deinen Alltag, indem du dir bewusst machst, dass du dir und deinem Körper damit etwas Gutes tust.

Idealerweise stellst du dir schon abends eine Flasche Wasser ans Bett oder in dein Blickfeld, damit du das Trinken nicht vergisst. Nimm dir Zeit und genieße das Wassertrinken. Lass es zu deinem kleinen Ritual werden. Du kannst es dir gemütlich machen und in Ruhe und in kleinen Schlücken trinken. Wenn du kein Fan von reinem Wasser bist, etwas Geschmack bevorzugst und deinen Körper gerne mit mehr Mineralien unterstützen möchtest, sind unsere heydrate electrolytes dein perfekter Start in den Tag, denn sie schmecken erfrischend fruchtig, versorgen deinen Körper neben reinen Fruchtpulvern mit wichtigen Elektrolyten und führen so zu einer schnellen und effizienten Hydrierung des Körpers.

Die Wassermenge sollte rund 250-500 ml betragen. Lass dir bis zur ersten Mahlzeit etwa 30 bis 45 Minuten Zeit, damit das Wasser seine positive Wirkung auf deinen Körper entfalten kann.

Welches Wasser eignet sich am besten?

Nicht jedes Wasser löscht den Durst optimal und wirkt sich zudem positiv auf die Gesundheit aus. Hier erfährst du mehr über die Art des Wassers und was du beachten solltest. Generell lässt sich sagen, dass der Konsum von hochwertigem Wasser ratsam ist.

Leitungswasser oder Wasser aus der Flasche?

Steht das Leitungswasser über einen längeren Zeitraum in den Rohren, können sich verschiedene Schadstoffe darin befinden. Wenn du Leitungswasser trinken möchtest, solltest du morgens etwa einen Liter Wasser aus dem Hahn laufen lassen, um dann ganz frisches Wasser und sauberes zu erhalten. Es empfiehlt sich, das Wasser aufzufangen und im Haushalt zu verwenden.

Wasser sollte vor dem Verzehr nicht zu lange stehen. Dies gilt für Wasser in bereits geöffneten Flaschen sowie für Wasser im Glas.

Stilles Wasser oder Wasser mit Kohlensäure?

Eine Studie der Universität Birzeit hat festgestellt, dass das Trinken von stillem Wasser beim Abnehmen hilft. Kohlensäurehaltiges Wasser führte zu einer gesteigerten Nahrungsaufnahme bei den in der Studie beobachteten Ratten.

Warm oder kalt?

Für viele Menschen ist es einfacher, eine große Menge lauwarmes Wasser als kaltes Wasser zu trinken. Warmes Wasser kann Erkältungen bekämpfen und Schmerzen lindern.

https://www.blueprints.de/gesundheit/wasser-trinken-am-morgen.html https://www.eatclever.de/gesund/ernaehrung/wasser-am-morgen/ https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14671205/ https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1871403X17300066 https://www.fitforfun.de/news/abnehmen-fuenf-gruende-morgens-als-erstes-ein-glas-wasser-zu-trinken-355929.html https://www.schweizer-illustrierte.ch/style/beauty/das-passiert-wenn-man-taeglich-warmes-wasser-trinkt https://www.netdoktor.de/symptome/dehydration/ https://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/trinken-und-gesundheit/dehydration